Wilhelm Wolpert

Autor für ostunterfränkische Mundart
Ausgezeichnet mit dem Frankenwürfel, unter Kennern auch der "Fränkische Nobel-Preis" genannt.

Und in unnern Ferienhaus http://www.ferienhaus-hassfurt.de da könna sa sich entspann und sogar ä paar lusticha Gschichtli läs.

 

Und jetzt kommt mal was ganz, ganz Neues. Für alle Haßfurter und für die Freunde dieser wunderschönen alten Stadt:
Uralte, unglaubliche Sagen, die ganz bestimmt höchst  wahrscheinlich so passiert hätt'n sei müss oder könn, net wahr?

"Obsts gläbst oder net"
Ab jetzt für 9,-- Euro in allen Haßfurter Buchläden und bei mir.

Das Hasenterzett  Wer kann sich noch  erinnern an die schönen frechen fränkischen Lieder? Die gibts bei mir jetzt als CDs
"Und jeds Jahr geits zer weng"
"So richtig ä anständigs Maulvoll"
"Fränkische Liebeserklärungen"
"Vom Nikolaus, vom Christkindla...vom Hasenterzett"

DER BESTSELLER, es fränkischa Gebetbüchla:
"Lieber Gott, ich schlag vor, mir sachng Du zuänanner."
Aus: besondera Gebetli.  -  

Nei die Kirch?

Lieber Gott, heit bin ich zu spät kumma nei die Kirch.
Es war der aber aa ein Gehetz und ein Gewürch.
Und dann iss aa noch, Du Herr wirsts sicher wissn
dummerweis mei rechter Schuhbendel abgerissn.
Heut iss was los. Platz zu kriechng in der Kirch, des iss ä Kunst.
Mer gläbts net, aber gibts in der Kirch was umsunst?
Wo kumma bloß die viela Alta und die Kinner her?
Sitzplätz gibts scho seit ä Stund kenna mehr.
Kenner gläbt des wenn ich's erzähl, mancha lachtn.
Ich will ehrlich sei: Sowas gibts bloß an Weihnachtn.

An annera Tag, simmer doch ämal ehrlich-
an annera Tag iss doch der Kirchenbesuch eher spärlich.
Obwohls in der Kirch äwas umsonst gibt für die Leut - rundrum wohna sa.
Herr, Du wartst vergeblich. die Kirch iss so schö, weil - die Leut schona sa.

 

 


 



wilhelm2.jpg (33475 Byte)

 

 

 

 

Die nächsten öffentlichen Leseabende
(fröhlich-fränkisches Mundartvergnügen) finden statt
:

Keine Chance, Corona hat meine vielen humorvollen Weihnachtslesungen ausgebremst.

Wenn Sie trotzdem die vielen fränkischen Humorgschichtli und Gedichtli erleben wollen,

dann müssen Sie sie selber lesen. Die Bücher "Liebes Christkindla" oder "Jetzt wirds

aber Zeit" oder auch "Heuer schenk mer uns ämal  nix!" gibts im Buchhandel oder auch

 (signiert) bei mir direkt. Wenigstns ä bissla vorweihnachtliches Lachen.

Fr. 18.02.  Zeil  Hotel Kolb
Ein besonders erlesenes Menü vom Chefkoch Erec Jacobson und als Würze immer wieder herzhaft gelacht über fränkischa Frecker und Freckerinen, über alta und junga über fromma und frecha und über lediglich verheierta.
VVK: Hotel-Kolb-Zeil@t-online.de  o9524-9011

Fr. 01.04. Haßfurt  im BIZ oder im Silberfisch
Endlich wieder ämal herzhaft gelacht über die fränkischa Frecker, über alta und junga, über gscheita und dumma und vor allem aa über die, die wo vorm neua Haßfurter Amtsgericht stehn.
Info uns VVK: Frau Braun  09521-9519619 verena.braun@biz-hassfurt.de

Fr. 16.09. Stadtlauringen  und drumrum
Die fränkische Mundartrallye das ist bester fränkischer Dialekt in viererelei Mundartn in viererlei Ortschaftn in Thundorf, in Großwenkheim, in Birnfeld und in Stadtlauringen. die Leut könna höckgebleib, die vier Humoristn kumma hinteränanner, ohne dass sa hinteränanner kumma.
VVK:  Anton.Bauernschubert@t-online.de

Sa. 24.09. Birkenfeld bei Marktheidenfeld
Endlich wieder ämal herzhaft gelacht über die fränkischa Frecker, über alta und junga, über gscheita und dumma, über kranka und gsunda, über verheierta und erledichta und über Oma und Opa, über die Altn halt.
Info: renatezehnter@gmx.de

Sa. 15.10. Hafenpreppach in der Kirch
Heut lach mer ämal besonders über die frecha und über die fromma.über die Frecker und über die arg brava, aber aa über die kranka und gsunda und übern fränkischn Moo und über sei Fraa aa.
Info: mail@stefankoettig.de

Sa. 22.10. Haßfurt im Rathaussaal
Blumenschmuckprämierung und da gibts natürlich aa viel zu lachng zwischennei vor allem desmal net ner bloß übern fränkischn Moo und sei Fraa sondern vor allem übern fränkischn Kleingärtner.
Info: schillingpetra54@gmail.com

weitere Lesetermine gebe ich Ihnen gerne per e-mail bekannt.