Wilhelm Wolpert

Autor für ostunterfränkische Mundart
Ausgezeichnet mit dem Frankenwürfel, unter Kennern auch der "Fränkische Nobel-Preis" genannt.
 

Und jetzt kommt mal was ganz, ganz Neues. Für alle Haßfurter und für die Freunde dieser wunderschönen alten Stadt:
Uralte, unglaubliche Sagen, die ganz bestimmt höchst  wahrscheinlich so passiert hätt'n sei müss oder könn, net wahr?

"Obsts gläbst oder net"
Ab jetzt für 9,-- Euro in allen Haßfurter Buchläden und auch bei mir.

Das Hasenterzett  Wer kann sich noch  erinnern an die schönen frechen fränkischen Lieder? Die gibts bei mir jetzt als CDs
"Und jeds Jahr geits zer weng"
"So richtig ä anständigs Maulvoll"
"Fränkische Liebeserklärungen"
"Vom Nikolaus, vom Christkindla...vom Hasenterzett"

DER BESTSELLER, es fränkischa Gebetbüchla:
"Lieber Gott, ich schlag vor, mir sachng Du zuänanner."
Aus: Ganz besondera Gebetli.  -  

Die Gedanken sinn frei!

Lieber Gott, bin ich froh - mer kann mei Gedankng net läs.
Lieber Gott, bin ich froh, dass des kenner wääß.
Wenn die Leut wissertn, was ich denk, des wär mir fei unangenehm.
Lieber Gott, du wäßts als Eenzicher, ich müssert mich ja schäm.
Dass ich ä Fraa angeguckt und gedacht hab:"Des wär halt ä Fraa."
und dass ich scho bei der nächstn gedacht hab: "Naja, die gingert aa."
Und dass ich bei wieder ä annera, die wo äweng dick war,
gedacht hab: "O weh, so ä Bääsn", bloß weil sa net so schick war.

Ob Frauen aa so denkng, lieber Gott, wenn sa än Moo sehn?
Ob sa aa denkng, dass sa mit dem da erscht so richtig froh wärn?

Also mein lieber Gott, ich dank Dir, dass mer net sicht, was ich denk.
Mach weiter so, lieber Gott, lass uns Menschn denk,  -  aber Du lenk.
Und es Besta iss wahrscheints, dass ich net wäß was die Damen
von mir alles denkng - ich wills gar net wiss, lieber Gott,     Amen.

 

 

 



wilhelm2.jpg (33475 Byte)

 

 

 

 

 

Die nächsten öffentlichen Leseabende
(fröhlich-fränkisches Mundartvergnügen) finden statt
:

Sa. 27.02. Höchberg in der neuen Kulturscheune
Herzhaft fränkisch gelacht über rhönerischn, bambergerischn und Haßfurter Humor zusammen mit Fredi Breunig und Wolfgang Reichmann.
Info: R. Klinger  reinhardklinger@web.de od. 0931-99110260

Fr. 05.03. Hallstadt  Kulturboden
mit Klaus Karl Kraus zweierlei lusticha fränkischa Mundart, gewürzt mit fränkischa Liedli vom Eberweiss.
Info: uw@kulturboden-hallstadt.de

Mi. 14.04. Neubrunn  bei Kirchlauter
Wieder ämal aus vollem Hals gelacht über die fränkischa Männer und ihr bessera Hälftn, über die Junga und die Alta und über Kranka und Gsunda.
VVK: VHS Haßfurt 09521-94200

Fr. 07.05. Wonfurt im Feuerwehrhaus
"Fränkisch verheiert" des hasta gleich, aber dann, dann kumma Lustbarkeiten aber aa Probleme und dann gehn die Lustbarkeiten und es kumma junga, flotta Nachbarinna. Bis die altgediente Fraa schreit:" Du sollst mich begehr, sonst kannsta mich gern hab!"
VVK: VHS Haßfurt 09521-94200

Fr. 17.09. Stadtlauringen und drumrum
die Mundartrallye viererlei Fränkisch von viererlei Humoristen und in viererlei Ortschaften.

Sa. 27.11. Thüngersheim   im Pfarrheim
Viel neua Gschichtli und Gedichtli wo mer aus ganzn Herzen über uns selber lach könna. Aa scho äweng vorweihnachtlich iss derbei.
Info: www.weinkulturgaden.de

Sa. 11.12. Handthal im Hotel Brunnenhof
Ein Sternemenü vom Sternenkoch und zwischen den Gängen vorweihnachtlicher Humor in fränkischer Mundart nach dem Motto "Heuer schenk mer uns ämal nix!"

Anfang Juli 2022 Haßfurt  "Tag der Franken"
ein Abend mit dreierlei fränkischn Humor vom Feinstn

weitere Lesetermine gebe ich Ihnen gerne per e-mail bekannt, aber die gibts momentan net.