Wilhelm Wolpert

Autor für ostunterfränkische Mundart
Ausgezeichnet mit dem Frankenwürfel, unter Kennern auch der "Fränkische Nobel-Preis" genannt.
 

Und jetzt kommt mal was ganz, ganz Neues. Für alle Haßfurter und für die Freunde dieser wunderschönen alten Stadt:
Uralte, unglaubliche Sagen, die ganz bestimmt höchst  wahrscheinlich so passiert hätt'n sei müss oder könn, net wahr?

"Obsts gläbst oder net"
Ab jetzt für 9,-- Euro in allen Haßfurter Buchläden und auch bei mir.

Das Hasenterzett  Wer kann sich noch  erinnern an die schönen frechen fränkischen Lieder? Die gibts bei mir jetzt als CDs
"Und jeds Jahr geits zer weng"
"So richtig ä anständigs Maulvoll"
"Fränkische Liebeserklärungen"
"Vom Nikolaus, vom Christkindla...vom Hasenterzett"

DER BESTSELLER, es fränkischa Gebetbüchla:
"Lieber Gott, ich schlag vor, mir sachng Du zuänanner."
Aus: Ganz besondera Gebetli

Der Friedensgruß

.Lieber Gott, der Friedensgruß, ich denk, dass der gar net so schlimm iss.
Links, rechts, vorn , hintn - mer sieht wer um een rüm iss.
Mer fräät sich, lacht, mer gibt sich die Hend.
"Der Friede sei mit Dir" des iss merschtens ehrlich gemeent.
Bloß, am Sonntag in der Kirch warn zwää neber mir, die warn krank.
Wie zwää Häufli Elend warn sa daghöckt in der Bank.
Und wie die gehust hamm die zwää Jammergstaltn.
Aber ich muss sach, sie hamm sich wenigstens die rechte Hand vorghaltn.
Leider Gottes die Hand, Herr, die wo beim Friedensgruß
ich dena Huster aa wieder zurückgeb muss.
Ich spürs, des Bakterium iss rüberghüpft zu mir
und bei der Kommunion muss ich mit der selben Hand die Hostie berühr.
Ich richt mich beim Beten auf ein längeres Krankenlager ei.
Ohne Friedensgruß, denk ich, könnersta kerngsund sei.
Aber, nach acht Tag merk ich, Lieber Gott, es hat mer fei nix ausgemacht.
Jetzt wääß ich, ich hab doch än Schutzengel, der wo über mir wacht.



 


wilhelm2.jpg (33475 Byte)

 

 

 

 

 

Die nächsten öffentlichen Leseabende
(fröhlich-fränkisches Mundartvergnügen) finden statt
:

Sa. 14.03. Dingolshausen im Freiraum-Gebäude
"Fränkisch gelacht über alta und junga Frecker, über Moo und Fraa und aa über Oma und Opa."
WIRD AUF      VERSCHOBEN
VVK: lwd@dingolshausen.de  oder 09382-903466

Fr. 27.03. Gädheim  die Senioren-Union im Sportheim
"Musik, Zauberei und viel freche, fröhliche und fränkische Mundart" ab 18.30 Uhr
WIRD AUF      VERSCHOBEN
VVK: keiner, wer kummt iss da.

Fr. 08.05. Höchberg in der neuen Kulturscheune
"Drei fränkischa Frecker." Bester fränkischer Humor auf rhönerisch (Fredi Breunig) bambergerisch (Wolfgang Reichmann) und auf haßfurterisch vo mir.
VVK: Herr Klinger 0931-99110260

Fr. 15.05.Stegaurach, in Höfen und in Stappenbach
Die Mundartrallye  dreierlei fränkische Mundart von dreierlei Humoristen in dreierlei verschiedenen Ortschaften.
VVK: ab 20. April

Do. 18.06. Zeil  im Bestattungshaus Schorr
"Aa bei ä Bestattung werd manchmal äweng gschmunzelt und dabei dankbar zurückgeblickt."
VVK: Blumen Boutique Hoffmann 09524-5548

Do. 02.07. Haßfurt in der Rathaushalle
"Drei fränkischa Frecker." Bester fränkischer Humor auf rhönerisch (Fredi Breunig) bambergerisch (Wolfgang Reichmann) und auf haßfurterisch vo mir.
VVK: Tourismusbüro am Oberen Turm

Sa. 11.07. Wiesentheid  in der Steigerwaldhalle
Großveranstaltung des VDK Kreisverbandes mit viel fränkischem Humor.
Info: Herr Stiller, Kreisvorsitzender 

So. 19.07. Merkershausen  nach der Kirch'
gemütlicher Frühschoppm mit viel  fränkischem Mundarthumor über die fränkischa Frecker.
Wer net kumm kann, iss gschtraft genug.

weitere Lesetermine gebe ich Ihnen gerne per e-mail bekannt